» SelfLinux » Einleitung » Was ist SelfLinux? » Abschnitt 2 SelfLinux-0.12.3
zurück Startseite Kapitelanfang Inhaltsverzeichnis PDF-Download (29 KB) GFDL weiter

SelfLinux-Logo
Dokument Was ist SelfLinux?  Autoren
 Formatierung
 GFDL
 

2 Aneignung von Wissen

Die Entwicklung der Informationstechnologie schreitet so schnell fort wie kaum eine andere. Die Aneignung des Wissens gerät daher häufig zu einer Art Wissens-Fastfood: Die Zeit ist knapp, aber das fehlende Wissen groß. Daher ist es wichtig, dass der zu lesende Stoff gut aufbereitet präsentiert wird. Denn eine systematische, anschauliche Einführung hilft lernen und Zeit sparen.


3 Derzeitige Linux-Dokumentation

 Linux im engeren Sinne bezeichnet lediglich den Betriebssystem-Kern, mit dem der normale Anwender nur selten unmittelbar konfrontiert wird. In einem weiter gefassten Sinn kann man unter dem Begriff Linux jedoch auch all diejenigen Systembestandteile und Werkzeuge zusammenfassen, welche den täglichen Umgang mit einem Linux-System ausmachen und mit welchen der Benutzer oder Administrator aller Wahrscheinlichkeit nach in Kontakt geraten wird.

Für das System im Allgemeinen und auch für die meisten dieser Werkzeuge gibt es heute bereits eine recht gute Dokumentation ( Manual-Pages, Info-Seiten, HTML-Seiten im Web, (Online-)Bücher, FAQs, HOWTOs u.v.a.m.). Diese vorhandene Linux-Dokumentation erscheint uns trotzdem ungenügend, denn:

  • Sie besteht aus vielen isolierten Dokumenten.
  • Sie baut folglich nicht logisch aufeinander auf.
  • Sie ist vielfach nur in Englisch verfügbar.
  • Sie ist häufig mangelhaft oder gar nicht illustriert.
  • Sie nutzt nicht (oder nur in geringem Maße) die Möglichkeiten von Hypertexten.

Diese Situation hat einige unerwünschte Konsequenzen. Zum einen wird es dem Einsteiger oder Umsteiger erschwert, sich systematisch Kenntnisse über Linux anzueignen. Dies schreckt viele potentielle Benutzer ab, die sich vielleicht gern mit diesem freien Betriebssystem beschäftigen würden.

Zum anderen mangelt es dem erfahrenen Benutzer - bis hin zum Administrator - an einem umfassenden Nachschlagewerk, das die schnelle Einarbeitung in neue Themen oder die Suche nach speziellen Informationen erleichtert.

Eine systematische Einarbeitung sowie ein gezieltes Auffinden von Informationen sind somit kaum möglich, das Lernen geschieht vielmehr "on-the-fly", unsystematisch und daher zeitintensiver als nötig.


4 Die Ziele von SelfLinux

SelfLinux möchte die in unseren Augen bestehenden Nachteile der  derzeitigen Linux-Dokumentation schließen helfen. Im Vordergrund steht das Bestreben, einen Einblick in die Grundlagen der Arbeitsweise von Linux und der mit ihm verbundenen Werkzeuge zu geben. Der Benutzer und Administrator soll ein Verständnis für die Systemzusammenhänge entwickeln, das ihm bei der Problemlösung in der täglichen Arbeit behilflich sein wird. Von Anfang an möchten wir den Blick auch auf das richten, was "unter der Haube" geschieht, um Einblicke in die innere Logik des Systems zu geben, die vermutlich so viele Linux-Anhänger in ihren Bann zieht.

SelfLinux möchte vieles sein: Tutorial für Einsteiger, Ratgeber für Fortgeschrittene, bis hin zur Referenz für Profis. Aber natürlich können wir nicht alles auf einmal leisten. In den ersten Releases werden wir uns daher darauf konzentrieren, dem Einsteiger einen systematischen Weg zum fortgeschrittenen Linux-Wissen zu weisen. Wo bereits Texte verfügbar sind, werden wir jedoch auch den Fortgeschrittenen nicht vergessen. Ein Nachschlagen nach bestimmten Themen lohnt allemal. Wir sind darüber hinaus sicher, dass auch diejenigen, die sich für fortgeschritten halten, viele elementare Themen haben brach liegen lassen, so dass sich auch für sie eine Lektüre der Einführungskapitel lohnen wird. Was die Verwendung als Nachschlagewerk angeht, so möge man noch etwas Geduld mit uns haben. Hunderte Autoren werden nötig sein, um den Umfang eines echten Nachschlagewerkes zu ermöglichen. Wir arbeiten daran - und Sie sind herzlich eingeladen, im Rahmen Ihrer Möglichkeiten (mit ihren Fachkenntnissen ...) daran teilzunehmen.



zurück Seitenanfang Startseite Kapitelanfang Inhaltsverzeichnis PDF-Download (29 KB) GFDL weiter