» SelfLinux » Linux im Netzwerk » TCP/IP » Abschnitt 1 SelfLinux-0.12.3
zurück Startseite Kapitelanfang Inhaltsverzeichnis PDF-Download (108 KB) GPL weiter

SelfLinux-Logo
Dokument TCP/IP  Autor
 Formatierung
 GPL
 

1 Einleitung

"TCP/IP" ist einer dieser typischen Begriffe, die im Zusammenhang mit Netzwerken immer wieder auftauchen, mit denen man aber selten etwas anzufangen weiß. Diesen Begriff zu klären soll Ziel der folgenden Abschnitte sein. Hier wird mit "TCP/IP" immer die Protokollversion 4 gemeint.

Als erstes ist TCP/IP eine Abkürzung für Transmission Control Protocol / Internet Protocol, was die Deutung auch nicht unbedingt erleichtert. Allerdings scheint es sich hier um ein Protokoll zu handeln. Genauer gesagt handelt es sich nicht um ein Protokoll, sondern um eine ganze Gruppe von Netzwerk- und Transportprotokollen, die unter dem Begriff TCP/IP zusammengefaßt werden. Zu TCP/IP gehört so immer das Protokoll ICMP und auch UDP wird von IP Implementationen grundsätzlich angeboten.

Genau diese Gruppe von Protokollen bildet die Grundlage für alle Netzwerkaktivitäten unter Linux bzw. UNIX. Doch auch unter anderen Betriebssystemen findet es immer mehr Verbreitung (schließlich baut das gesamte Internet auf TCP/IP auf).

TCP/IP entstand mit dem Internet seit 1983 und hat mehrere Ziele:

  • Hardwareunabhängigkeit
  • keine zentrale Verwaltung, kein zentraler Knoten, dadurch höhere Ausfallsicherheit
  • applikationsunabhängig, es kann also für verschiedenste Zwecke genutzt werden

Mit dem Begriff Internet wird das größte zusammenhängende IP Netzwerk bezeichnet. Das Internet ging aus einem ARPANET, später DARPANET genannten Forschungsnetz hervor, dessen Grundlagen 1969 erarbeitet wurden.

TCP/IP ist anders als das ISO/OSI-Schichtenmodell nicht offiziell standardisiert, Aufbau der Protokolle wird in den sogenannten RFC's beschrieben (Request for Comment). Verfügbar sind diese z.B. unter http://www.rfc-editor.org.

Da es von der Hardware unabhängig ist, kann es auf den verschiedensten Netzwerktypen eingesetzt werden. Doch bevor wir uns detailliert den einzelnen Schichten von TCP/IP zuwenden, wollen wir uns damit beschäftigen, wie sich die Rechner im TCP/IP-Netz gegenseitig ansprechen.



zurück Seitenanfang Startseite Kapitelanfang Inhaltsverzeichnis PDF-Download (108 KB) GPL weiter