» SelfLinux » Sicherheit » Über die Sicherheit von Passwörtern » Abschnitt 2 SelfLinux-0.12.3
zurück Startseite Kapitelanfang Inhaltsverzeichnis PDF-Download (30 KB) GFDL weiter

SelfLinux-Logo
Dokument Über die Sicherheit von Passwörtern  Autor
 Formatierung
 GFDL
 

4 Mittel

Als mittel wird die Sicherheit derjenigen Passwörter eingestuft, die nach den folgenden Regeln erstellt wurden:

  • Das Passwort besteht aus mindestens 8 und höchstens 14 Zeichen.
  • Es kann Sonderzeichen enthalten.
  • Es muss mindestens ein alphabetisches Zeichen enthalten.
  • Es darf den Benutzernamen nicht enthalten.
  • Es enthält keine Leerzeichen.
  • Es unterscheidet Groß- und Kleinschreibung.
  • Es hat eine Lebensdauer von maximal einem halbem Jahr.

Beispiel 1:

!Tvv,+I*k?%
(Sea?{~Cp@
IROKobh`#>d
vobjiWuz> (vob-ji-Wuz-GREATER_THAN)
Wruhaukbot) (Wru-hauk-bot-RIGHT_PARENTHESIS)
ishcichejKev} (ish-cich-ej-Kev-RIGHT_BRACE)

Beispiel 2 (enthält keine Sonderzeichen, die in Shellscripten Probleme verursachen könnten):

;)XbNo#h%]
j~//pdZq<
CnjKdgM(M-n*(
ofNocip} (of-Noc-ip-RIGHT_BRACE)
vafAdyif; (vaf-Ad-yif-SEMICOLON)
pomcotyadoon& (pom-cot-yad-oon-AMPERSAND)

Wahrscheinlichkeit:
0,06% bei einer Länge von 8 Zeichen und einem Bestand von 95 möglichen Zeichen [:print:].
0,0006% bei einer Länge von 9 Zeichen und demselben Zeichenbestand.
0,0000066% bei einer Länge von 10 Zeichen und demselben Zeichenbestand.


5 Hoch

Als hoch gilt die Sicherheit aller Passwörter, die nach den folgenden Regeln erstellt wurden:

  • Es gelten dieselben Regeln wie für die Sicherheitsstufe mittel.
  • Das Passwort muss mindestens ein numerisches Zeichen enthalten.
  • Es muss mindestens ein Sonderzeichen enthalten.
  • Die ersten drei Zeichen dürfen nicht gleich sein.
  • Die ersten drei Zeichen dürfen nicht im Benutzernamen enthalten sein.
  • Das Passwort hat eine Lebensdauer von maximal drei Monaten.

Beispiel 1:

_y@lK^T8(
`"%ld!QG2DGA
GTDeUZ#-7
IF=Qd6U*n{q
enalAjOj% (en-al-Aj-Oj-PERCENT_SIGN)
NeubOcaj< (Neub-Oc-aj-LESS_THAN)

Beispiel 2 (enthält keine Sonderzeichen, die in Shellscripten Probleme verursachen könnten):

]aj~-kn4vYc/wg
jfVN/QAfak
rVG1s<K*^5j
l=.y)Q*utZKd
udGifwis# (ud-Gif-wis-CROSSHATCH)
yewt^Shrak' (yewt-CIRCUMFLEX-Shrak-APOSTROPHE

Wahrscheinlichkeit:
Insgesamt etwas niedriger als bei der Sicherheitsstufe mittel.



zurück Seitenanfang Startseite Kapitelanfang Inhaltsverzeichnis PDF-Download (30 KB) GFDL weiter