» SelfLinux » Linux im Netzwerk » Netzwerkzeitprotokoll » Abschnitt 5 SelfLinux-0.12.3
zurück Startseite Kapitelanfang Inhaltsverzeichnis PDF-Download (50 KB) GFDL weiter

SelfLinux-Logo
Dokument Netzwerkzeitprotokoll  Autor
 Formatierung
 GFDL
 

5 Zeit für Windows

Meistens hat man viele Windows Arbeitstationen im LAN. Es ist natürlich wichtig, auch diesen eine genaue Zeit einzustellen. Windows verfügt von Haus aus über keinen genauen, präzisen Mechanismus, jedoch ist für Workstations im LAN eine nur sekundengenaue Uhrzeit mehr als ausreichend.

Dieser Abschnitt beschreibt, wie man die Uhrzeit über einen Sambaserver an Windows verteilen kann.


5.1 Samba Konfigurieren

/etc/smb.conf (Auszug)
; Zeitsynchronisation mit Server. Optionen:
; time server, logon server, logon script, netlogon share

; (Samba's) Time Server aktivieren
        time server = yes

; LogOn Server für logon script aktivieren
        logon server = yes

; Das Script, relativ zur LogOn-Share
        logon script = scripts/logon.bat

; Und die Share mit dem Script
[netlogon]
        comment = Netlogon Service
        browseable = no
        read only = yes
        public = yes
        path = /var/spool/samba/netlogon
         

5.2 LogOn Script anlegen

Das LogOn-Script benötigt nur eine Kommandozeile zusätzlich (ein Aufruf von net time). Hat man bereits eines, zu fügt man diesen Aufruf einfach dazu. Sicherheitshalber hier ein Beispiel-Script (danke an Carsten Heinrici carsten@heinrici.net)):

netlogon/scripts/logon.bat
rem sync time with server on logon
net time /set /yes
         

5.3 Einsatz

Wenn man alles nochmals überprüft hat, kann man den Samba-Server neustarten. Loggt sich ab jetzt ein Windows-Benutzer auf diesem Server ein, so wird automatisch das Logon-Script logon.bat ausgeführt. Damit wird die Zeit automatisch beim Einloggen gesetzt.

Mit Windows 95/98/ME ist das schon alles. Bei Windows 2000 muß man jedoch davon ausgehen, dass der Benutzer nicht berechtigt ist, die Uhrzeit zu setzen. Hier muß das Windowssystem entsprechend konfiguriert werden.



zurück Seitenanfang Startseite Kapitelanfang Inhaltsverzeichnis PDF-Download (50 KB) GFDL weiter