» SelfLinux » Internet » E-Mail » Server » Linux als Mailserver » Abschnitt 7 SelfLinux-0.12.3
zurück Startseite Kapitelanfang Inhaltsverzeichnis PDF-Download (38 KB) GFDL weiter

SelfLinux-Logo
Dokument Linux als Mailserver  Autor
 Formatierung
 GFDL
 

7 IMAP-Server

Der IMAP-Dämon wird nach demselben Schema eingerichtet wie POP3. Zuerst sucht man in der Datei /etc/inetd.conf den Eintrag

/etc/inetd.conf

 imap2   stream  tcp     nowait  root    /usr/sbin/tcpd  imapd
  

und entfernt das Kommentarzeichen (#). Danach folgt wieder

root@linux /root# killall -HUP inetd

und die Kontrolle mit

root@linux /root# netstat -a | grep imap
tcp        0      0 *:imap2       *:*              LISTEN

Jetzt können wird die Clients für den Zugriff über POP oder IMAP auf unseren Server einrichten.



zurück Seitenanfang Startseite Kapitelanfang Inhaltsverzeichnis PDF-Download (38 KB) GFDL weiter