» SelfLinux » Grundlagen » Linux Hilfe » Abschnitt 5 SelfLinux-0.12.3
zurück Startseite Kapitelanfang Inhaltsverzeichnis PDF-Download (35 KB) GFDL weiter

SelfLinux-Logo
Dokument Linux Hilfe  Autor
 Formatierung
 GFDL
 

5 Womit kann ich ... ?


5.1 apropos & Co

Manpages sind eine schöne Sache, aber was macht man, wenn man nur weiß, was man machen will, aber nicht, wie das entsprechende Programm heißt?

Hier schafft apropos Abhilfe. Es durchsucht die Manpages jeweils im Abschnitt Name, in dem (wie oben erwähnt) auch eine Kurzbeschreibung enthalten ist.

Wenn man mehrere Suchbegriffe übergibt so nimmt apropos eine ODER-Suche vor. Für

user@linux ~$ apropos linux help

würde apropos nach allen Programmnamen und -beschreibungen suchen die linux oder help oder beides beinhalten (also gar nicht so wenige).

Man kann natürlich auch nach dem dem Vorkommen beider Begriffe suchen (UND-Suche). Dazu sucht man mit apropos den ersten Begriff und filtert seine Ausgabe mit grep (nach dem zweiten Begriff).

Für alles das sowohl linux als auch help enthält, würden wir also

user@linux ~$ apropos linux | grep help

eingeben.

grep hat einige sehr interessante Optionen (-v sucht z.B. alles was den gegebenen Begriff nicht enthält) Für eine Befehlsübersicht sei auf man grep verwiesen.

Zum Schluss seien noch mal drei Optionen von apropos erläutert:

-e sucht nach einer exakten Übereinstimmung mit dem Suchbegriff so findet man mit "string" nur noch "string" und nicht mehr "strings"
-r der Suchbegriff wird als regulärer Ausdruck interpretiert
-w Hier kann man mit so genannten Wildcards/Jokern rumspielen. Das wären zum Beispiel das * das für eine beliebige Zeichenkette oder das ?, das für genau ein beliebiges Zeichen steht.
Aber Achtung: gefunden wird nur das, was mit allen Wildcards auf einen ganzen Programmnamen oder eine ganze Beschreibung passt. (jeweils ein * am Anfang und am Ende des Suchbegriffs macht sich also ganz gut)

5.2 HOWTOs

Man & Co sind immer dann gut, wenn man Informationen zu einem bestimmten Programm sucht. Manche Aufgaben sind allerdings etwas komplexer und bedürfen somit einer intensiveren Erläuterung. Dafür sind die als Kurzreferenz gedachten Dokumentationen nicht ausgelegt.

Im Unix/Linux-Bereich haben sich daher umfangreichere Anleitungen unter dem Namen HOWTO etabliert.

Zu finden sind diese in der Regel im Verzeichnis /usr/share/doc/HOWTO oder auch /usr/doc/HOWTO (abhängig von der verwendeten Distribution).

Dort findet man die installierten HOWTOs in Verzeichnissen nach Sprache und Format sortiert. Für die Sortierung werden die Länderkürzel und die typische Dateierweiterung des Formats verwendet. So finden sich in de-html beispielsweise deutschsprachige Hypertextdokumente oder in en-txt englische Textdateien.

Die Dateien selber sind nach dem Thema benannt (manchmal findet sich auch die Sprache noch mal wieder). Beispielsweise DE-Drucker-HOWTO.html oder CD-Writing-HOWTO.

Sucht man neue und aktuelle HOWTOs, so lohnt sich ein Blick auf die Homepages des des "Linux Documentation Project" (englisch) en http://www.tldp.org bzw. des "deutschen Linux HOWTO Projekts"de http://www.linuxhaven.de/dlhp.

Tip: Vor allem die englischen Text-HOWTOs sind häufig nur als komprimierte Dateien installiert. Um sie zu lesen kann man folgendes Kommando verwenden:
user@linux ~$ zless dateiname.gz


zurück Seitenanfang Startseite Kapitelanfang Inhaltsverzeichnis PDF-Download (35 KB) GFDL weiter