» SelfLinux » Internet » News » Server » Leafnode - ein Newsserver unter Linux » Abschnitt 1 SelfLinux-0.12.3
zurück Startseite Kapitelanfang Inhaltsverzeichnis PDF-Download (40 KB) GFDL weiter

SelfLinux-Logo
Dokument Leafnode - ein Newsserver unter Linux  Autor
 Formatierung
 GFDL
 

1 Einleitung


1.1 Was ist News?

News ist ein alter Dienst des Internets. Schon lange vor dem WWW wurden kleine Textbotschaften ausgetauscht. Über das Usenet wurden und werden auch heute noch diese Nachrichten einer grossen Masse von Leuten zugänglich gemacht.

Das Usenet ist streng hierarchisch aufgebaut, was erst ein Zurechtfinden darin ermöglicht. Damit man nicht von der Menge der Nachrichten erschlagen wird, ist das Usenet in Gruppen unterteilt. Eine Gruppe in Deutsch wird meistens mit de.* beginnen. Eine deutsche Linuxgruppe findet man z.B. unter de.comp.os.unix.linux.misc. Dabei steht de für deutsch, comp für Computer, os.unix weil es um Betriebssysteme auf Unixbasis geht und linux.misc, also Verschiedenes zum Thema Linux, ist schließlich unser Ziel. Durch diese feine Gliederung kann der Newsfluss einigermassen gebändigt werden.

Da so viele Leute im Usenet unterwegs sind, wird sehr viel Wert auf das Einhalten von Regeln gelegt. Da diese Regeln den Umfang dieses Dokumentes sprengen würden, erfolgt hier nur ein Verweis auf entsprechende Webseiten oder Gruppen:


1.2 Warum einen eigenen Server?

Es gibt viele Gründe, die für einen eigenen Server, und auch etliche, dagegen sprechen. In der heutigen Zeit spielt die Grösse des Datentransfers oft keine wichtige Rolle mehr. Da außerdem immer mehr Newsreader unter Linux ohne lokalen Newsserver zurecht kommen, könnte man darauf verzichten.

Ein lokaler Newsserver bietet aber Vorteile. Benutzen mehrere Leute einen Computer und lesen in den gleichen Gruppen, müssen die Daten nur einmal übertragen werden. Wenn man ganze Gruppen längere Zeit verfügbar haben will, kann man dies nur bei einem eigenen Server einstellen (jeder Provider löscht nach gewisser Zeit die News).
Ein weiterer Pluspunkt für einen eigenen Server ist natürlich der Lernfaktor. Man erfährt nicht nur etwas mehr über das Usenet, sondern kommt auch Linux näher.


1.3 Wieso gerade Leafnode?

Leafnode ist ein relativ einfach zu bedienender Newsserver. Leafnode verhält sich gegenüber dem Newsserver des Providers wie ein Newsreader. Dadurch fallen viele komplexe Kommandos und Einstellungen weg.
Dies fordert aber auch Kompromisse. So kann man z.B. keine eigenen Newsgroups erstellen. Da dies von den meisten Benutzern aber eh nicht angestrebt wird, stört es auch nicht. Wenn man dennoch darauf angewiesen ist, empfiehlt sich der Newsserver INN.


1.4 Vorarbeiten

Aus Gründen der Sicherheit sollte leafnode nicht als root sondern als Benutzer news laufen. Wenn news noch nicht existiert, muss dieser angelegt werden. Dies geschieht am Besten über das entsprechende Tool der gewählten Distribution.



zurück Seitenanfang Startseite Kapitelanfang Inhaltsverzeichnis PDF-Download (40 KB) GFDL weiter