» SelfLinux » Grafische Oberflächen » K Desktop Environment » KDE-Games » Das Handbuch zu Vier gewinnt » Abschnitt 3 SelfLinux-0.12.3
zurück Startseite Kapitelanfang Inhaltsverzeichnis PDF-Download (27 KB) GFDL weiter

SelfLinux-Logo
Dokument Das Handbuch zu Vier gewinnt  Autor
 Formatierung
 GFDL
 

3 Netzwerkspiele

Sie können über eine Netzwerkverbindung mit einem anderen Computer spielen. Einer der Computer agiert dabei als Server. Dieser kann festlegen, wer mit welcher Farbe spielt. Die Netzwerkeinstellungen können Sie im Menü Spiel Netzwerk einrichten ... verändern. In diesem Menü finden Sie auch ein Dialogfenster, in dem Sie sich mit den anderen Spielern unterhalten können.

Wenn eine Netzwerkverbindung aufgebaut wird, werden Sie nach dem entfernten Rechner und der Portnummer gefragt. Die Portnummer brauchen Sie nicht zu ändern, aber wenn Sie wissen was Sie tun, können Sie sie durch eine andere ersetzen, die natürlich in beiden Spielen gleich sein muss. Der Rechnername sollte der Name des anderen Rechners sein, mit dem Sie die Verbindung aufbauen wollen. Nur einer der beiden Spieler muss den Rechnernamen angeben, der andere muss nicht, kann aber. Befindet sich einer der Rechner hinter einer Firewall, sollte dieser möglichst als Klient agieren, da die Firewall eventuell Verbindungsanfragen abblockt.



zurück Seitenanfang Startseite Kapitelanfang Inhaltsverzeichnis PDF-Download (27 KB) GFDL weiter