» SelfLinux » Grafische Oberflächen » K Desktop Environment » KDE-Admin » Das Handbuch zu KSysV » Abschnitt 3 SelfLinux-0.12.3
zurück Startseite Kapitelanfang Inhaltsverzeichnis PDF-Download (123 KB) GFDL weiter

SelfLinux-Logo
Dokument Das Handbuch zu KSysV  Autoren
 Formatierung
 GFDL
 

3 Grundlagen der Bildschirmabläufe

Hier lernen Sie die Benutzung von KSysV. Sie sollte nicht sehr schwierig sein, weil das Programm so benutzerfreundlich wie möglich angelegt wurde.


3.1 Maus

Die Verwendung von KSysV mit einer Maus oder einem anderen Zeigegerät ist einfach, um nicht zu sagen trivial: Ziehen Sie einfach einen Eintrag aus dem Bereich der Verfügbaren Systemdienste auf eins der sechs Runlevel, um es auf diesem Level zu starten (bzw. zu stoppen).

Sie können Skripte auch zwischen Runleveln verschieben oder die Position innerhalb eines Levels verändern, indem sie es woanders hin ziehen. Dabei wird der Eintrag von seinem ursprünglichen Runlevel (oder seiner Position) entfernt. Dies geschieht nur dann nicht, wenn sie einen Eintrag aus dem Bereich der Verfügbaren Systemdienste herausziehen.

Anmerkung
Beachten Sie: Einträge werden verschoben, wenn Sie diese in einen neuen Bereich ziehen. Um sie lediglich auf eine neues Runlevel zu kopieren, müssen Sie ausdrücklich Kopieren aus dem Menü Bearbeiten oder aus dem Kontextmenü wählen und in den Zielbereich Einfügen - sogar dann, wenn derselbe Eintrag bereits zuvor im Zielbereich der Aktion existiert hat.

Die "Sortiernummer" eines Eintrags kann manchmal nicht berechnet werden. In so einem Fall müssen Sie die Sortiernummern der umgebenden Einträge bearbeiten, bevor Sie nochmals versuchen können, den Systemdienst einzufügen.

Anmerkung
Beachten Sie: Sortiernummern können von 00 bis 99 reichen, nicht höher.

Sie können Einträge löschen, indem Sie sie in den Papierkorb ziehen.

Warnung
Beachten Sie: Gegenwärtig gibt es keine Möglichkeit, Einträge wiederherzustellen, die in den Papierkorb geworfen wurden. Seien Sie also vorsichtig.

3.2 Tastatur

Sie können die Tabulator-Taste benutzen, um die verschiedenen Arbeitsbereiche zu aktivieren (Verfügbare Systemdienste, Runlevel 1 Start, Runlevel 1 Stop etc.) sowie die Cursor-Tasten, um eine Auswahl ober- oder unterhalb der bisherigen zu treffen.

Um einen Eintrag in einen anderen Runlevel zu verschieben schneiden Sie ihn mit Ausschneiden in die Zwischenablage (sie können auch Strg+X benutzen) und fügen Sie ihn in das gewünschte Runlevel mit Einfügen (mit Strg+V).

Um die Sortiernummer oder den Namen eines Eintrags manuell zu ändern, drücken Sie die Eingabe-Taste, um den Eigenschaften-Dialog zu öffnen. Benutzen Sie die Tabulator-Taste, um zwischen verschiedenen Feldern zu wechseln. Schließen Sie den Dialog durch erneutes Drücken der Eingabe-Taste, um die Änderungen zu akzeptieren, oder drücken Sie Esc, um die Änderungen zu verwerfen.


3.3 Die Menü-Einträge

Es folgt eine Punkt-für-Punkt-Erläuterung der Menüs von KSysV.


3.3.1 Das Menü Datei

Wegen der Gefahr des Datenverlusts bitten alle Einträge im Menü Datei um Bestätigung, bevor sie ihre Arbeit tun.

Menüpunkt Beschreibung Tastaturkürzel
Zuletzt gespeicherte Konfiguration Alle durchgeführten Änderungen verwerfen und die letzte gespeicherte Konfiguration aufrufen.
Öffnen Eine gespeicherte Konfiguration laden. Ctrl+O
Einstellungen speichern Macht Ihre Änderungen dauerhaft wirksam. Es werden keine Sicherungsdateien angelegt. Ctrl+S
Speichern unter Eine Kopie der neuen Konfiguration speichern.
Logdatei speichern Speichert den Ablauf der durchgeführten Änderungen. Ctrl+L
Logdatei drucken Die Logdatei ausdrucken. Ctrl+P
Beenden Beendet KSysV. Ctrl+Q

3.3.2 Das Menü Bearbeiten

Menüpunkt Beschreibung Tastaturkürzel
Rückgängig Macht die letzte nicht gespeicherte Änderung rückgängig. Ctrl+Z
Wiederherstellen Letzte rückgängig gemachte Aktion wieder herstellen. Ctrl+Umschalt+Z
Ausschneiden Schneidet den gerade ausgewählten Systemdienst aus und kopiert den Eintrag in die Zwischenablage. Ctrl+X
Kopieren Kopiert den gerade ausgewählten Systemdienst in die Zwischenablage ohne ihn zu löschen. Ctrl+C
Einfügen Fügt den Inhalt der Zwischenablage an der aktuellen Cursorposition ein. Ctrl+V
Eigenschaften Öffnet den Dialog Eigenschaften für den gerade ausgewählten Systemdienst.

3.3.3 Das Menü Extras

Menüpunkt Beschreibung Tastaturkürzel
Systemdienst starten Startet den angewählten Systemdienst.
Systemdienst anhalten Den angewählten Systemdienst anhalten.
Systemdienst neu starten Den angewählten Systemdienst neu starten.
Systemdienst bearbeiten Dem angewählten Systemdienst bearbeiten.

3.3.4 Das Menü Einstellungen

Menüpunkt Beschreibung Tastaturkürzel
Werkzeugleiste anzeigen Anzeige der Werkzeugleiste ein- und ausschalten.
Statusleiste anzeigen Anzeige der Statusleiste ein- und ausschalten.
Logdatei anzeigen Schaltet die Anzeige der Logdatei in einem extra Fenster ein oder aus (alle Vorgänge, Fehlermeldungen, usw. werden in einer Logdatei gespeichert).
Einstellungen speichern Alle bisher erwähnten Einstellungen gelten nur bis zum nächsten Systemstart, es sei denn, Sie wählen diesen Menüpunkt. Dies gilt einschließlich der Fenstergröße und -aufteilung.
Tastenzuordnungen vornehmen Die Zuordnungen von Tastendrücken zu Aktionen verändern.
Werkzeugleisten einrichten Die Werkzeugleisten nach Ihren Wünschen anpassen.
SysV-Init Editor einrichten Das Verhalten von KSysV anpassen.

3.3.5 Das Menü Hilfe

Menüpunkt Beschreibung Tastaturkürzel
Inhalt Startet das Hilfe-System von KDE mit der KSysV-Hilfe (diesem Dokument). F1
Was ist das? Ändert den Mauscursor zu einer Kombination von Zeiger und Fragezeichen. Das Klicken auf ein Element innerhalb von KSysV öffnet ein Hilfefenster, das die Funktion des Elementes beschreibt (wenn es denn Hilfe für das bestimmte Element gibt). Umschalt+F1
Berichten Sie Probleme oder Wünsche Öffnet den Dialog für Problemberichte, in dem man Fehler und Wünsche berichten kann.
Über KSysV Zeigt Versions- und Autoreninformationen an.
Über KDE Zeigt Versionsinformation und Grundsätzliches zu KDE an.


zurück Seitenanfang Startseite Kapitelanfang Inhaltsverzeichnis PDF-Download (123 KB) GFDL weiter