» SelfLinux » Anwendungs-Software » CD-Brennen » Das CD-Brennprogramm k3b » Abschnitt 5 SelfLinux-0.12.3
zurück Startseite Kapitelanfang Inhaltsverzeichnis PDF-Download (1 MB) GFDL xcdroast

SelfLinux-Logo
Dokument Das CD-Brennprogramm k3b  Autor
 Formatierung
 GFDL
 

5 Vor- und Nachteile

Kein Programm ist perfekt, deshalb hier noch ein kleiner Überblick über einige Vor- und Nachteile bei k3b, wie sie mir aufgefallen sind:


5.1 Vorteile

Übersichtliche Oberfläche (erinnert an WinOnCD) Die Log-Datei kann mit "markieren/Strg-C/einfügen" in einen Editor unter einem individuellen Namen gespeichert werden Die Funktionen werden zuverlässig ausgeführt Während meinen Tests ist das Programm immer stabil gelaufen, ohne jeden Wackler oder Absturz


5.2 Nachteile

Konfiguration: zumindest unter SuSE muss man manuell noch diverse Links im /dev-Verzeichnis "umbiegen", damit die Geräte erkannt werden. Die Übersetzung der Programmtexte ist noch am Anfang (besser wäre durchgängig englisch oder durchgängig deutsch); da wartet noch etwas Arbeit auf Freiwillige... Es fehlt ein Audio-Editor mit Funktionen wie Normalisieren (Anpassung der Tracks an einen bestimmten Level) und um Dateien z.B. schneiden zu können


6 Anmerkungen

k3b soll auch weiterhin als eigenständiges Projekt fortgeführt werden. Die Autoren geben auf der Webseite an, dass es nun zusätzlich ein Modul im CVS von KDE ist. Das bedeutet, dass k3b möglicherweise in Zukunft direkt Bestandteil von KDE sein könnte (wie bspw. kate) und nicht mehr separat installiert werden müsste. Die CVS-Interessierten finden dazu natürlich Infos auf der k3b-Homepage en http://k3b.sourceforge.net/index.php.


7 Meine Meinung zu k3b

Bedenkt man, dass die Versionsnummer erst bei 0.7 angelangt ist, läuft das Programm sehr stabil; mir ist es nicht ein einziges Mal abgestürzt. Zu spüren ist die niedrige Nummer allerdings bei der Konfiguration. Auch eine Hilfefunktion fehlt in der getesteten Version noch weitgehend, obwohl der Menüpunkt bereits existiert. Klickt man diesen an, so wird die Startseite für die allg. KDE-Hilfe aufgerufen, was natürlich nicht viel bringt, wenn man speziell zu k3b Hilfe braucht. Allerdings gibt es in einigen Optionsfenstern Popup-Hilfen, was bei kleineren Problemen weiterhilft. Trotz der "Kinderkrankheiten" ist k3b für mich jetzt schon allererste Wahl, wenn ich unter Linux/KDE CDs brennen möchte.



zurück Seitenanfang Startseite Kapitelanfang Inhaltsverzeichnis PDF-Download (1 MB) GFDL xcdroast