» SelfLinux » Internet » IRC » Grundlagen » IRC Verhaltensregeln » Text SelfLinux-0.12.3
zurück Startseite Kapitelanfang Inhaltsverzeichnis PDF-Download (26 KB) GFDL Abkürzungen / Akronyme

SelfLinux-Logo
Dokument IRC Verhaltensregeln  Autor
 Formatierung
 GFDL
 

1 Einleitung

Wie auch im richtigen Leben, wo Menschen aufeinander treffen sind sogenannte Verhaltensregeln notwendig: Denn jeder hat ein anderes "Spassverständnis". Schade ist es das man solche Regeln niederlegen bzw. andauernd darauf verweisen muss. Jeder sollte von Haus aus ein paar Regeln kennen! Daher ist es pure Absicht wenn sich ein User daneben benimmt. Hier trotzdem einige Punkte. Sollte etwas nicht in der Liste aufgeführt werden, heißt das aber noch lange nicht das es erlaubt ist!


2 Der Panzer und die Kinderstube

Begegnen Sie anderen Chattern immer mit Höflichkeit und Respekt, dann werden auch Sie respektiert und höflich behandelt. Es sollte eigentlich klar sein, was hiermit gemeint ist; jeder sollte sich so benehmen, wie er es auch bei einem Besuch einer Kneipe oder der Feier eines Freundes machen würde. Behandeln Sie andere so, wie Sie selber behandelt werden möchten.


3 Die Leute und die Stimmung

Schauen Sie lieber erst, was für Leute da sind und welche Stimmung herrscht. In eine Kneipe rennen Sie ja auch nicht hinein, springen auf einen Tisch und brüllen: "Hey Leute, da bin ich - unterhaltet mich!" Vielleicht liegen Ihnen Stimmung und Leute in diesem Raum gar nicht, dann können Sie einfach den Raum wechseln.


4 Die Netiquette

Verwenden Sie die Höflichkeitsregel der Netiquette, wie sie im formellen Internet-Meme RFC 1855 niedergelegt wurden.


5 Beleidigungen und Beschimpfungen

"No hated speech". Keine Beleidigungen oder Beschimpfungen. Damit ziehen Sie nur den Ärger der anderen auf sich, die in Ruhe chatten wollen. Bedenken Sie: Gewalt- und Drogenverherrlichung, pornographische Darstellungen und rassistische Äußerungen führen nicht nur zu einem Rauswurf aus dem Chat, sondern werden auch sehr oft strafrechtlich geahndet.


6 Flirten, aber richtig!

Sie flirten gerne? Aber vielleicht Ihr Gegenüber nicht. Wenn sich jemand abweisend verhält, dann lassen Sie ihn / sie in Ruhe, anstatt weiter zu bohren. Manchen nervt schon die Frage: "Bist Du m oder w?"


7 Neulinge helfen, oder nicht?

Helfen Sie den Newbies! Auch Sie haben einmal angefangen. Wenn ein "Neuling" hereinkommt, erinnern Sie sich an Ihren ersten Chat. Hat Ihnen damals jemand geholfen? Dann tun Sie es ihm gleich. Hat Ihnen keiner geholfen? Dann machen Sie es besser als die anderen damals, die Ihnen hätten helfen sollen. Vielleicht wird aus dem Newbie ein Stammchatter und ein Freund.


8 Schlechte Laune - und damit umgehen

Jeder hat mal schlechte Laune. Aber lassen Sie diese Gefühle nicht an den anderen Chattern aus! Sie müssen den anderen Chattern das leben nicht schwer machen, wenn es Ihnen einmal schlecht geht; schließlich bedeutet chatten Spaß. Es lässt sich bestimmt jemand finden der Ihnen in einem ruhigen Chatchannal oder einem Separee` zuhört, wenn Sie über ihre Probleme sprechen möchten.


9 Jemanden bestimmten ansprechen

Wenn Sie jemanden ansprechen möchten, dann adressieren Sie ihren Satz. Beispiel: "Hi Tamtam. Welche Musik hörst Du gerne?" Sonst weiß derjenige unter Umständen nicht, dass Ihre Frage an ihn gerichtet war - und wird daher auch nicht antworten. Außerdem wird dann Ihr Text für den gewünschten Partner "gehighlighted" und er/sie sieht es sofort.


10 Die Suche nach dem Telefonat

Bedrängen Sie niemanden, dass er/sie Ihnen seine/ihre Telefonnummer gibt. Wenn derjenige mit Ihnen am Telefon sprechen möchte, wird er Ihnen freiwillig die Nummer geben. Aber den Zeitpunkt bestimmt derjenige selbst. Vielleicht ist es auch nie soweit. Damit müssen Sie leben.


11 Klemmende Shift-Tasten und Betonungen

GROSSBUCHSTABEN und sonstige Sonderbefehle sind nur als Betonung zu verwenden. Zum Beispiel wenn Sie jemanden ansprechen und seinen Namen hervorheben, oder Sie ihre Stimmung ausdrücken wollen. Wenn Sie diese Mittel ständig verwenden, werden die anderen genervt reagieren. Ständiges Großschreiben wird oft als Schreien und damit als Störung angesehen.


12 Der Spaß und der Humor

Chatten ist Spaß und Humor gehört dazu. Aber jeder hat einen anderen Humor. Was Sie total witzig finden, kann bei einem anderen Magenschmerzen verursachen. Ganz davon abgesehen, dass Geschriebenes häufig ganz anders wirkt als Gesprochenes.


13 Die Störenfriede

Benimmt sich jemand im Chat daneben, dann lassen Sie ihn einfach in Ruhe. Verärgern Sie nicht die anderen Chatter, indem Sie mit ihm diskutieren. Wenn ihn keiner beachtet wird er sich nach kurzer Zeit langweilen und verschwinden. Ist es ein besonders hartnäckiger, dann benachrichtigen Sie den Raumadmin oder einen anwesenden Operator. Den Raumadmin sollten Sie in jedem Fall benachrichtigen, wenn sich jemand mit seinen Äußerungen strafbar macht (siehe weiter oben). Schreiben Sie dem Raumadmin, wann genau der Störenfried online war und unter welchem Nicknamen er gechattet hat (Am besten dient hierbei das optionale Log-File)


14 Die Pseudonyme - Nicknames

Wählen Sie ihren Chatnamen (Nick) mit bedacht aus. SPIN bietet ihnen die Möglichkeit, selbst einen "Nick" auszuwählen. Wählen Sie keinen Nick, der das Ziel hat, andere Chatter zu ärgern (z.B. Nick-Fakes), oder sie beleidigt. Selbstverständlich sind auch rassistische oder Gewalt verherrlichende Nicks verboten.


15 Die Anonymität

Geben Sie sich nicht dem Irrglauben hin, Sie seinen im Chat anonym. Das sind Sie nicht. Chat-Server schneiden Ihre Rechner-Adresse (IP) mit und speichern sie. Über die IP-Adresse kommt der Chat-Betreiber zu Ihrem Provider/Anbieter. Dieser speichert wiederum Ihre Telefonnummer, mit der Sie sich eingewählt haben. So hat SPIN die Möglichkeit, Personen, die besonders unangenehm auffallen, zur Rechenschaft zu ziehen. SPIN protokolliert die Chats mit, um Straftaten nachträglich beweisen zu können.


16 Abwerben

Werben Sie niemals Chatter für einen anderen Chat ab! Wenn Ihnen der Chat nicht gefällt, brauchen Sie das nicht ständig verkünden. Wenn Ihnen ein anderer Chat besser gefällt, dann gehen Sie in den anderen Chat. Ganz einfach.


17 Früher und Jetzt

"Früher war es hier besser." Dies ist einer der wichtigsten Sätze, die Sie in ihren ersten Stunden im Chat hören werden. Das bedeutet nicht, das Sie schlechter sind. Wenn Sie das trotzdem nicht nett finden, dann erinnern Sie sich Monate später daran. Denn irgendwann werden auch Sie diesen Satz sagen wollen. Das ist der Lauf des Lebens. Früher war es besser. Immer. *gg*


18 Flooding oder Massenposting

Kein Flooding/Massenposting Unter "Flooden" versteht man das permanente Wiederholen einer oder mehrerer Textzeilen, so dass dadurch die Lesbarkeit des Chats massiv gestört wird.



zurück Seitenanfang Startseite Kapitelanfang Inhaltsverzeichnis PDF-Download (26 KB) GFDL Abkürzungen / Akronyme