» SelfLinux » Internet » News » Grundlagen zur Arbeit mit Newsgroups » Abschnitt 2 SelfLinux-0.12.3
zurück Startseite Kapitelanfang Inhaltsverzeichnis PDF-Download (26 KB) GFDL weiter

SelfLinux-Logo
Dokument Grundlagen zur Arbeit mit Newsgroups  Autor
 Formatierung
 GFDL
 

2 Client und Server

Wie bei den E-Mails, beruht das Usenet auf einer Client-Server-Architektur. Die Clients werden zum Lesen der Beiträge genutzt, die Server kümmern sich um die interne Verwaltung sowie den Datenaustausch untereinander. Anders als bei Web-Servern tauschen die Usenet-Server untereinander auch die Inhalte aus. Es gibt keinen zentralen Server, auf den die Clients zugreifen. Vielmehr tauschen die Server untereinander die Beiträge, wie schon erwähnt, über das NNTP-Protokol aus. Auf diese Weise gelangen geschriebene Beiträge mit der Zeit auf jeden Server, der diese Gruppe in seinem Sortiment hat. Allerdings können zeitliche Verzögerungen in der Verfügbarkeit dieser Beiträge entstehen (teilweise kann dieser Vorgang Tage dauern).

Der Nutzer braucht nun einen News-Client bzw. einen Server, um diese Beiträge lesen zu können. Aber dazu mehr in den  nächsten Kapiteln.

Beiträge werden von den Servern mit der Zeit gelöscht. Findet man einen interessanten Beitrag, macht es Sinn, diesen lokoal zu speichern, da er sonst irgendwann gelöscht werden könnte.


3 Abonnieren von Newsgruppen

Auf den jeweiligen Newsservern wird eine Vielzahl von Newsgruppen verwaltet. Um schnell nur die Beiräge zu finden, die von Interesse sind, kann man einzelne Gruppen abonnieren. Dann werden im Newsreader nur die Gruppen dargestellt, die den werten Leser interessieren. Komfortables Arbeiten sollte nun möglich sein.


4 Threading

Entsteht eine Diskussion, d. h. jemand findet eine Lösung, bzw. vertritt eine ganz andere Meinung, so muss die Zugehörigkeit des Beitrags möglich sein. Diese wird durch eine hierachische Darstellung kenntlich gemacht:

Beispiel hierachische Darstellung
Susanne: Warum geht das nicht????
  Bob: Darum!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Susanne: Vielen Dank, geht mir gleich viel besser!
  Kimmi: Stimmt!!!!!!!!!!
    Susanne: Wichtiges grosses Posting!
      Kimmi: Ich weiss!
    

In diesem Fall fragt die Person unter dem Nick Susanne etwas, die beiden anderen Personen mit den Nicks Bob und Kimmi antworten mehr oder minder hilfreich. Diese Darstellung kennen viele sicherlich bereits aus den verschiedenen Online-Foren (zum Beispiel unter de www.linuxforen.de). Die meisten News-Clients zeigen vor dem jeweiligen Posting ein + an, um darauf hinzuweisen, dass bereits eine Diskussion zustande gekommen ist. Um die Übersicht zu behalten, kann man mit diesem Plus den Beitrag aufklappen, um den Verlauf der Unterhaltungen verfolgen zu können.



zurück Seitenanfang Startseite Kapitelanfang Inhaltsverzeichnis PDF-Download (26 KB) GFDL weiter